„Literatur am See“ – Terézia Mora liest aus „Die Liebe unter Aliens“

Freitag, 16.11.2018, 19.30 Uhr, ab 18.30 Uhr Welcome
Remise am See, Straße der Einheit 86, 14548 Caputh

Temporeich, sensibel und auf eine schöne Art verrückt porträtiert die Autorin in  lakonischer Art ihre eigensinnigen Helden zwischen Absturz und Durchhalten.

Moderation: Doris Sossenheimer

Ein Frühpensionist, zwei Jugendliche, eine Universitätsdozentin, ein Sanitäter, eine Fotografin: Was die unterschiedlichen Lebenswelten der Figuren in Terézia Moras  Erzählband verbindet, ist die Erfahrung des Fremdseins. Temporeich, sensibel und auf eine schöne Art verrückt, erzählt sie in ihren sehr gegenwärtigen Geschichten von Außenseitern und Sonderlingen und ihrer Sehnsucht nach Nähe und Glück. In ihrer unverwechselbaren lakonischen Art porträtiert sie ihre eigensinnigen Helden zwischen Absturz und Durchhalten.

Terézia Mora gehört zu den wichtigsten deutschsprachigen Gegenwartsautorinnen. Geboren 1971 in Sopron/Ungarn, lebt sie in Berlin und studierte dort Hungarologie und Theaterwissenschaft. An der Deutschen Film- und Fernsehakademie wurde sie zur Drehbuchautorin ausgebildet. Sie schreibt Prosa, Theaterstücke und übersetzt ungarische Gegenwartsliteratur wie z. B. Péter Esterházy. Für ihren Roman „Das Ungeheuer“ erhielt sie den Deutschen Buchpreis 2013 und für „Die Liebe unter Aliens“ u.a. den Bremer Buchpreis 2017 und den Preis der Literaturhäuser 2017.

copyright Peter v. Felbert